CKD

(Completely Knocked Down)

CKD bezeichnet den Zustand eines Fahrzeugs in dem es in Einzelteile zerlegt ist (engl. „completely knocked down“).

Die Automobilindustrie nutzt diese Möglichkeit um erhöhte Einfuhrzölle für fertige Endprodukte zu umgehen. Neben CKD wird auch SKD („semi knocked down“) und MKD („medium knocked down“) verwendet. Auf diese Art und Weise kann ohne große Risiken eine lokale Produktion aufgebaut werden. Die Investitionen dabei sind überschaubar, da viele komplexe Bauteile zu Beginn importiert werden.

Ein CKD-Fahrzeugsatz kann entweder komplett transportiert werden und dann vor Ort oder in Teilen zusammengebaut werden. Dabei werden dann fehlende Teile vor Ort nachgekauft oder nach Möglichkeit hergestellt.