Packhilfsmittel

Dabei handelt es sich um Materialien, welche die Stabilität von Verpackungen erhöhen oder erst ermöglichen, dass diese ihren Zweck erfüllen.

Es kann sich dabei um zusätzliche Sicherungen handeln, den Verschluss, Schutzvorkehrungen oder Maßnahmen, die den Zusammenhalt der einzelnen Packmittel sichern.

Verschließhilfsmittel sind zum Beispiel Paket-Schnur, Klebebänder oder Umreifungsbänder. Als Pakethilfsmittel zur Kennzeichnung oder Sicherung können Plomben, Siegel, Warnzettel, Banderolen oder Klebeetiketten genutzt werden. Schutzhilfsmittel sind zum Beispiel Flammschutzmittel oder Trocknungsmittel. Zum besseren Schutz der Lieferung können auch Polstermittel, wie Holzwolle, Schaumstoff, Luftkissen, Wellpappe oder Styroporchips benutzt werden.